Saisonkalender Februar

Saisonkalender Februar

21. Januar 2020 0 Von Claudia

Welches Obst und Gemüse aktuell Saison hat, dass stelle ich dir hier im Saisonkalender Februar vor. Denn seit ich mich vegan und zuckerfrei ernähre, koche ich zeitgleich auch wieder deutlich mehr saisonale Gerichte. Zum einen sind saisonale und regionale Obst- und Gemüsesorten deutlich preiswerter als Erdbeeren oder Spargel vom afrikanischen Kontinent. Zum anderen haben diese einen deutlich kürzeren Transportweg hinter und somit auch deutlich mehr Vitamine in sich.

Warum überhaupt saisonales Obst und Gemüse?

Das Tomaten, Paprika und Erdbeeren hier im Februar nicht in Deutschland wachsen, dürftest Du wissen. Dennoch werden sie im Supermarkt angeboten und klar, auch ich kaufe hin und wieder mal eine Tomate oder Gurke. Ein wenig Abwechslung sollte es auf deinem Teller schließlich schon geben.

Dennoch schaue ich, dass ich meine Lebensmittel möglichst saisonal einkaufe und verarbeite. Doch warum eigentlich? Erdbeeren aus Afrika schmecken doch auch im Februar, zwar nicht ganz so gut wie heimische, aber es sind eben Erdbeeren.

Meine TOP 3 Gründe für saisonales Obst und Gemüse:

  1. Kurze Transportwege: Auch wenn ich mich überwiegend wegen der Gesundheit und aus ethischen Gründen vegan & zuckerfrei ernähre. Regionales Obst & Gemüse hat einfach deutlich geringere Transportwege hinter sich. Mittlerweile beziehe ich den Großteil meiner frischen Lebensmittel vom Schniedershof, einem regionalen Bio Bauern mit Bio Kiste.
  2. Besserer Geschmack: Frisches Obst & Gemüse schmeckt einfach deutlich besser. Und ich freue mich schon riesig auf die Beeren-Saison im Sommer. Vorfreude ist doch bekanntlich die schönste Freude, nicht wahr?
  3. Preiswerter: Eine vegane und zuckerfreie Ernährung muss gar nicht teurer sein, als eine „normale“ Ernährung mit tierischen Produkten. Wenn Du dir die aktuellen Preise für Erdbeeren aus Afrika anschaust, dafür kannst Du umgerechnet 2-3 kg Äpfel bekommen. Die schmecken genauso lecker, sind regional und wahre Vitaminbomben.

Was das Thema Beerenobst im Winter angeht: Ich liebe Beeren über alles. Ganz gleich ob Himbeeren, Brombeeren oder eben Erdbeeren. Jedoch schmecken die heimischen Beeren einfach deutlich besser als alles was eingeflogen wird. Wenn Du definitiv Erdbeeren haben willst, mein Tipp: Kauf sie im Sommer und friere sie selbst ein. Oder greife im Winter auf TK Beeren zurück.

Saisonkalender Februar

Saisonkalender Februar

Im Februar hat vor allem Kohl Saison. Ansonsten erhältst Du noch einiges an Lagerware von der Ernte im letzten Jahr. Der Saisonkalender für Februar enthält unter anderem:

  • Champignons (aus dem Gewächshaus)
  • Chicorée
  • Grünkohl (Saison endet im Februar)
  • Porree / Lauch
  • Äpfel (Lagerware)
  • Weißkohl
  • Rotkohl
  • Spitzkohl
  • Möhren (Lagerware)
  • Chinakohl
  • Rosenkohl
  • Kürbis
  • Schwarzwurzeln
  • Pastinaken
  • Knollensellerie
  • Rettich
  • Birnen (Lagerware)
  • Rote Beete
  • Feldsalat
  • Wirsing
  • Kartoffeln (Lagerware)
  • Zwiebeln (Lagerware)

Gerade beim Obst fällt die Wahl im Winter relativ mau aus. Denn es gibt kein Obst, welches im Januar oder Februar in Deutschland wächst. Hier greife ich gerne zu regionalem TK Obst. Entweder selbst eingefroren oder direkt von meinem Bio-Kisten Lieferant. Aber ansonsten wandern auch mal Tomaten, Gurken, Orangen und Ananas oder Bananen in meinen Einkaufswagen. Aber eben in Maßen.

Rezepte für den Saisonkalender Februar

Fehlt dir trotz der Fülle an Gemüse einfach eine Idee für dein regionales Essen? Ganz gleich ob zum Frühstück, Mittagessen oder Abendessen – hier findest Du nun ein paar sehr leckere Rezepte, welche von mir bereits ausgiebig getestet und für gut befunden worden sind.

Kennst Du noch weitere Rezepte für den Saisonkalender Februar? Dann schreib sie doch gerne in die Kommentare oder verlinke das Rezept am besten. Ich freue mich auf deine Tipps!

Eine Übersicht über die einzelnen Monaten findest Du im Saisonkalender.